Sonntag, 6. September 2020 / Karl zum Ersten

Landesmuseum Zürich (Foto: Anna)

Dann war da mal ein Superspreader gewesen, ein echter sogar, der hatte Karl geheissen. Zum Glück behördlich erkannt, und ruckzuck isoliert, so die Geschichte, heisst ausgesondert, bis alles sich kläre, verdammich, für immer und ewig dann leider, weil wann klärt sich irgendwas überhaupt? Karl ein Herd, sagen sie, Karl, der Herd, und nicht Held, was er immer hatte werden wollen, als er noch klein gewesen war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.